körperliche Liebe

Was kann Beziehung und Sex grundsätzlich stören

Die Fähigkeit zu körperlicher Liebe ist in den allermeisten Partnerschaften unverzichtbar für langfristige gute emotionale Beziehung, das gilt nicht unbedingt auch andersherum. Wenn bei emotionaler Liebe körperliche Liebe nicht oder nicht ausreichend möglich ist, liegen entweder Krankheiten vor, oder es bestehen psychologische Barrieren.
Um diese zwei Ursachenarten kümmert sich diese Website.
Wo Lösungen möglich sind, werden Lösungsansätze erarbeitet. Ich versuche auch Alternativen aufzuzeigen, die verlorene Fähigkeiten ersetzen könnten.
Alle Umstände und Störungsmöglichkeiten können hier sicher nicht angesprochen werden, ich werde mich auf die häufigsten Fragen beziehen, auch um den Umfang dieser Website nicht allzusehr aufzublähen.

 

 

Der einfachste Test für Männer, ob eine organische Erektionsstörung vorliegt ist, ohne Arzt und ohne Kosten, schnell durchgeführt.
Wenn nächtliche Erektionen vorkommen oder Erektionen beim Aufwachen gespürt werden, dann ist eine organische Störung weitgehend ausgeschlossen und es handelt sich um eine psychologische Störung.
Die nächtlichen Erektionen sind mit einem kleinen Trick nachweisbar: Ein dünner Streifen Tesafilm wird um die Mitte des Penisstammes mit ca 5mm Überlappung geklebt. ist die Überlappung am Morgen noch vorhanden, dann hatte man keine nächtliche Erektion. Es könnte also eine organisch bedingte Erektionsstörung vorliegen.

 

 

Erektionsstörung, Appetenzstörung

Rein körperlich ist der Mann echt im Nachteil. Besteht eine Erektionsstörung, dann ist der Geschlechtsakt nicht möglich. Erektionsstörungen der Klitoris, vergleichbar mit denen des Penis, sind kein Handicap für Verkehr und liegen somit so gut wie nie im Fokus von Therapie. Dafür gibt es die Appetenzstörung (Verlust der Lust), die von Frauen häufiger als von Männern erlebt wird. Orgasmusstörungen und Appetenzstörungen sind eher im Fokus von Frauen. Der Geschlechtsverkehr kann zwar ausgeübt werden, aber die gewünschte Entlastung durch einen fehlenden Höhepunkt bleibt aus. Orgasmusstörungen kommen zwar auch beim Mann vor, Erektionsstörungen sind beim Mann allerdings die weit wesentlichere Problematik.

 

 

Auch Frauen könne testen

Ein aussagekräftiger Test für fehlende organische Sexualstörung ist die Erregbarkeit durch Selbststimulation. Wird die Scheide feucht und kommt es zum Orgasmus, dann ist vermutlich organisch kein Defizit vorhanden. Emotionale oder technische Gründe sind für fehlenden Orgasmus bei Stimulation durch den Partner dann eher wahrscheinlich. Hier besteht ein möglicher therapeutischer Ansatz, der im Folgenden auch bearbeitet wird.

 

 

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Disclaimer

  |  

Impressum

  |  

Kontakt

  |  

Disclaimer

  |  

Sie sind hier:  >> körperliche Liebe